Repertoire

Die Auswahl der Lieder stammt aus dem Bereich der Populären Chormusik. Sie erfreut und fordert  gleichermaßen heraus. Es geht darum, die Chance zu nutzen, die eigene Musikalität zu leben, sich gemeinsam weiterzuentwickeln und den Erfolg mit den Zuhörern teilen zu können.

Der Schwierigkeitsgrad des Repertoires richtet sich nach dem Entwicklungsstand der SängerInnen und Chorgruppen.
Gespür fürs Lernen und Engagement ist immer gefragt!

Unser Liedgut lernen wir auswendig. Dieses „sich zu Eigen machen“ der Lieder steht den SängerInnen überall zugute: in den Proben, auf der Bühne, unter Freunden, unterwegs auf dem Fahrrad  ...

Improvisationen mit einfachen harmonischen Modellen oder zu den Liedern des Repertoires stärken die musikalische Kreativität und erleichtern den Zugang zur Struktur und Idee der Musik.

Bodypercussion und Kontaktübungen fördern zum einen die Geistesgegenwart und zum anderen den Teamgeist der SängerInnen.

Atem- und Bewegungsübungen dienen der Stimmbildung, der Intonation und dem Gesamtklang, der Interpretation und Bühnenpräsenz.

Was schön klingt und Freude bereitet, ist manchmal gar nicht so leicht zu erzeugen. Darum unterstützen wir uns gegenseitig und vertrauen dabei auf eine alte Weisheit: Üben, üben, üben! ;-)

"Das Beste in der Musik
steht nicht in den Noten."

Gustav Mahler